Beginn der Behandlung - Fibro - Info Guai-Therapie

Guaifenesin
Guaifenesin
Direkt zum Seiteninhalt
Behandlungsbeginn und das Finden der richtigen Dosis

Seit September 2015 ist in einigen Apotheken (Link für Bezugsquellen) ein langwirkendes Guaifenesin namens MC-Guaifenesin erhältlich.

1.)  600 mg MC-Guaifenesin pro Tag für eine Woche
Zu Beginn sollte jeder 300 mg MC-Guaifenesin zwei Mal pro Tag einnehmen. Wenn diese Dosis ausreicht und keine Blockade durch ein Pflegeprodukt mit Salicylaten vorhanden ist, können die ersten Zyklen jederzeit, vor dem siebten Tag, beginnen. Sie sollten sich beträchtlich, aber tolerierbar schlechter fühlen. Gemäß Statistiken reichen 300 mg zwei Mal täglich bei zwanzig Prozent der Patienten aus.

2.)  1200  mg MC-Guaifenesin pro Tag für drei Wochen
Wenn innerhalb dieses Zeitraums keine Verstärkung der Symptome aufgetreten ist, sollte um 2x 300 mg täglich erhöht werden. Diese Dosis benötigen fünfzig Prozent der Patienten. Diejenigen, die noch NICHT kartiert worden sind, tun gut daran, diese Dosis einen Monat statt nur drei Wochen beizubehalten. Wenn Sie Ihre Dosis weiter steigern müssen, ist es gut, wenn Sie jede neue Dosis immer für einen Monat beibehalten, bevor Sie erneut erhöhen. Wenn Sie die Medikamentendosis zu schnell erhöhen, könnte es sein, dass Sie zu viele Schmerzen oder eine zu große Verstärkung Ihrer Symptome erleben. Zusätzlich werden Sie nie genau wissen, was Ihre richtige Dosis ist. Sie laden sich selbst einen viel schmerzhafteren Umkehrvorgang auf, als eigentlich nötig ist.  (Alternativ ist auszuprobieren ob 2x 450 mg MC-Guaifenesin genügt. Das wäre langfristig kostengünstiger!)

3.)  1800 mg MC-Guaifenesin pro Tag für einen Monat
Wenn ein Patient nach einem Monat mit 1200 mg pro Tag keine Verschlechterung erlebt hat, erhöht Dr. St. Amand gewöhnlich auf 1800 mg pro Tag. Bei dieser Menge haben nun schon 90 Prozent  (20+50+20) der Patienten ihre richtige Dosis gefunden. Die höheren Dosen von 2400mg und aufwärts werden nur noch von 10 Prozent der Patienten benötigt.  (Alternativ 2x 450 mg MC-Guaifenesin morgens und 2x abends.)

4.)  1800 mg MC-Guaifenesin plus 600 mg kurzwirkendes Guaifenesin pro Tag  
Man erhöht die Dosis normalerweise immer um 600 mg. Dr. St. Amand steigert ab 1800 mg pro Tag mit kurzwirkendem Guaifenesin weiter.
Kurzwirkendes Gauifenesin ist das reine, weiße Pulver ohne Cellulose als Verzögerer. Dies gibt es in 600 mg Kapseln.

Die Anleitung zum Herstellen von MC-Guaifenesin für Eigenbedarf können unter maier @  guaifenesin.de oder unter glonur@web.de angefordert werden.

Wissenswertes:
Ungefähr 10 Prozent der Patienten haben keine verstärkten Symptome während ihres Umkehrungsprozesses. Manchmal fühlt jemand keine Veränderung, aber der Vergleich seiner Kartierung zeigt eine deutliche Verbesserung auf. Einige dieser Personen haben eine relativ hohe Schmerzgrenze und bemerken nichts, trotz großen Fortschritten auf ihren Karten. Eine andere Patientenminderheit macht nur sehr langsam Fortschritte und hat teilweise für eine sehr lange Zeit keine guten Tage. In den meisten Fällen deutet dies darauf hin, dass die Person eine zu hohe oder zu niedere Dosis hat oder blockiert wird. Es kann aber auch das persönliche Muster des Umkehrungsvorgangs sein.

Neben sechs Patienten, die 4800 mg pro Tag nehmen, ist die höchste Dosis, die Dr. St. Amand bei seinen Patienten verwendet 3600 mg pro Tag. Ein paar wenige Patienten fingen schon bei 300 mg pro Tag zu zyklieren an.

"Diese Schritte zu verstehen und ihnen genauestens zu folgen ist wichtig. Sie sind als ein Fahrplan gedacht, der Ihnen genau sagt, wie Sie Guaifenesin verwenden sollen, um wieder gesund zu werden." (Dr. St. Amand)

Weiter zur Symptomliste
Homepage Guaifenesin.de Copyright 2004-2022    erstellt von W.Maier              Created with WebSite X5
Zurück zum Seiteninhalt