Was vor Beginn zu tun ist - Guaifenesin - Die Therapie für Fibromyalgie

Suche
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:


Dinge, die vor Beginn der Behandlung zu erledigen sind:

1. Suchen eines Arzt, der Fibromyalgie ernstnimmt.

Dies ist gerade in Deutschland leider nicht immer möglich. Deshalb machen viele Betroffene die Behandlung in Eigenverantwortung.


2. Schließen Sie anderer Krankheiten aus:

Dr. R. Paul. St. Amand empfiehlt eine Blutuntersuchung, mit

  • Blutbild, um Anämien oder Infektionen auszuschließen, die FMS stark ähneln.

  • Bestimmung der Rheumafaktoren

  • einem Schilddrüsentest bekannt als TSH.

Nennen Sie dabei ihrem Arzt alle Medikamente und/oder Vitamine, die Sie gerade einnehmen.

3. Lesen  Sie die Information über Hypoglykämie und Kohlenhydratintoleranz
und entscheiden Sie, ob dies für Sie zutrifft. Wenn ja, beginnen Sie schnellstens mit der Diät. Es ist jedoch für alle hilfreich, die Diät zwei Monate lang auszuprobieren, um zu sehen, ob dies zu Verbesserungen führt.  

4.
Sprechen Sie einen Physiotherapeuten, Masseur oder Chiropraktiker an
und bitte Sie ihn Sie zu kartieren. Denn die meisten Ärzte sind nicht darin geübt, die Muskelveränderungen, die wir "Verhärtungen und Verkrampfungen" nennen, zu ertasten und auf einer Skizze einzuzeichnen.


5. Entfernen Sie alle Salicylate:

Vor Beginn der Behandlung ist es von äußerster Wichtigkeit, sich zu vergewissern, dass alle Salicylatquellen aus dem Weg geschafft sind. Dazu gehört, Medikamente, Nahrungsergänzungsprodukte, Kosmetika, Kaugummis, Zahncremes und Hautcremes oder Lotionen gründlichst auf Salicylate hin zu untersuchen und auszusortieren.



 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü