Newsletter Archiv - Guaifenesin - Die Therapie für Fibromyalgie

Suche
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Newsletter Guaifenesin-Therapie  Nr. 31 vom 18.04.2017
Zweites Selbsthilfe-Treffen 2017 in Setzingen am 20.5. wird auf den 8.7.2017 verlegt.
Kurzfristig bekam Dora Maier eine Einladung von Dr. St. Amand nach USA, um von ihm das Kartieren zu erlernen und in Deutschland weiterzugeben. Die Tochter Damaris wird als Übersetzungshilfe in Kalifornien dabei sein. Das Fibro-Selbsthilfe-Treffen in Setzingen am 20.05.2017 muss auf den 8.7.2017 verschoben werden.
In der Zeit vom 11. Mai 2017 bis 23.Mai 2017 ist Dora Maier ggf. nur per eMail bzw. WhatsApp erreichbar. Damaris wird zusammen mit ihrer Mutter versuchen während dieser Zeit die zweite Änderungs-Version (2. Update) vom amerikanischen Fibromyalgie-Buch zu übersetzen, so dass wir im Deutschsprachigen Raum wieder auf dem neuesten Wissensstand sind.   

Kartierer-Treffen am 10.06.2017 und am 1.7.2017 in Setzingen geplant
Um möglichst nahe an die Kartierungsmethode von Dr. St. Amand heranzukommen, ist geplant in speziellen Kartierer-Treffen diese Technik zu erlernen und gemeinsam zu trainieren. Für die optimale Dosisfindung ist dieser Weg so wichtig. Übrigens sind bereits über 50 Kartierungs-DVD’s verkauft worden.
Nähere Infos und Anmeldungen sind bei Brigitte Schnitzler E-Mail  dibri@gmx.de zu erhalten.

Aktuelle Termine:
26.04.2017       Nordschwarzwald Nagold
05.05.2017       in Bayreuth / Bayern mit Dora Maier
06.05.2017       im Raum Brackenheim / Heilbronn mit Dora Maier
20.05.2017        Setzingen entfällt;  (Dora Maier bei Dr. St. Amand)
27.05.2017       in Berlin (1. Treffen) mit Dora Maier
31.05.2017       Nordschwarzwald Nagold
01.06.2017       in Tübingen mit Annette Grauer



Newsletter Guaifenesin-Therapie  Nr. 30 vom 20.03.2017
MC-Guaifenesin Unverträglichkeit?
Es gibt vereinzelt Stimmen die meinen, dass sie die Cellulose in den MC-Kapseln nicht vertragen. Dies ist im Grunde fast nicht möglich. Hydroxypropylmethylcellulose (HPMC) ist chemisch ähnlich wie Watte oder Holzzellstoff. Es kann vom menschlichen Verdauungssystem nicht aufgenommen werden und wird als Kot wieder ausgeschieden.
Vielmehr wird es so sein, dass Betroffene auf das langsam freigesetzte Guaifenesin mit langer Wirkungsdauer stärker reagieren und es sogar zu neuen Symptomen kommt, die sie vorher nicht gekannt hatten. Diese werden jedoch bald wieder verschwinden. Daher bitte keine Furcht vor einer Unverträglichkeit.

DVD von Dr. St. Amand  über Kartierung kann bestellt werden
Es war schon lange unser Wunsch, die Kartierungs-DVD von Dr. St. Amand einem größeren deutschen Publikum zukommen zu lassen. Dr. St. Amand hat dazu seine schriftliche Genehmigung erteilt. ....Die Fertigstellung hatte sich verzögert, weil wir versuchten viele nützliche Dateien zum Ausdrucken auf die DVD zu speichern. Dies ist leider nicht möglich. Man kann jedoch über das Internet unter http://www.guaifenesin.de/uebersicht-downloads.html die Dateien herunterladen und dann ausdrucken.

Der Preis pro DVD wird sich auf 21,00 Euro belaufen, das Porto innerhalb Deutschlands ist darin bereits einkalkuliert. Über unseren Guaifenesin-Shop kann die DVD ab sofort bezogen werden.

Kartierer-Treffen geplant
Um möglichst nahe an die Kartierungsmethode von Dr. St. Amand heranzukommen, ist geplant in speziellen Kartierer-Treffen diese Technik zu erlernen und gemeinsam zu trainieren. Für die optimale Dosisfindung ist dieser Weg so wichtig. Da wir jetzt ein langwirkendes Guaifenesin anbieten können, möchten wir auch die Fortschritte in der Therapie-Behandlung wie bei Dr. St. Amand erreichen.

Frage an Dr. St. Amand:  Ausleitung von Schwermetallen?
In der Vergangenheit bekamen wir immer wieder Fragen, wie Menschen mit Fibromyalgie auf Schwermetall-Ausleitung reagieren. Hintergrund dabei ist, dass bestimmte Schwermetallwerte der betroffenen Personen nicht im normalen Bereich liegen sondern etwas erhöht sind. Was raten Sie ihren Patienten? Hat eine Schwermetall-Ausleitung einen positiven Einfluss auf die Fibromyalgie?
Antwort:
Die meisten Tests für Schwermetalle werden über Urin oder Haaranalysen gemacht. Genau diese Teile (Gebiete) sind aber für Ausscheidungen gedacht und die Ergebnisse können ruhig die meiste Zeit ignoriert werden. Nur konstant hohe Blutwerte zählen, d.h. es ist mehr als ein Test zur Bestätigung erforderlich. Ich hatte nie Probleme mit Schwermetallen bei meinen Patienten.
In diesem Jahr feiert Dr. St. Amand seinen 90. Geburtstag. Wir freuen uns, dass wir von seinen Erfahrungen profitieren können.


Newsletter Nr 29 vom 26.10.2016
DVD von Dr. St. Amand  über Kartierung wird z. Z. übersetzt
Es war schon lange unser Wunsch, die Kartierungs-DVD von Dr. St. Amand einem größeren deutschen Publikum zukommen zu lassen. Dr. St. Amand hat dazu seine schriftliche Genehmigung erteilt. Für jede verkaufte DVD sollen wir jedoch 10 Euro an den amerikanischen Fond überweisen. Wir werden den gesprochen Text in deutscher Sprache auf der DVD wiedergeben. Parallel dazu werden der englische Text und die deutsche Übersetzung in Schriftform der DVD beigelegt.
Der Preis pro DVD wird sich auf 20,00 Euro belaufen, das Porto innerhalb Deutschlands ist darin bereits einkalkuliert. Über unseren Guaifenesin-Shop kann die DVD dann ab 2017 bezogen werden.

Weitere Kartierer gesucht
Wir möchte gerne eine weitflächige Abdeckung für ganz Deutschland, Österreich und die Schweiz anbieten können. Manche Patienten müssen oft sehr weit fahren, um eine geeignete Kartierung zu bekommen. Die Kartierung ist äußerst wichtig um die richtige Dosis zu finden, eine mögliche Blockierung zu erkennen und die Umkehrung des Krankheitsverlaufes zu dokumentieren. Wir sind dankbar, wenn Fibromyalgie-Patienten gute Physiotherapeuten u. Ä. in ihrer Region kennen, die willig sind die Kartierung nach der Methode von Dr. St. Amand durchzuführen bzw. zu erlernen und uns diese melden. Wir werden dann mit diesen Therapeuten in Kontakt treten.

Überregionales Selbsthilfe-Leiter-Treffen hat stattgefunden

Viele Gruppenleiter und Kartierer wurden zu einem Treffen am 27.8.2016 nach Setzingen eingeladen. Von diesem Treffen bekamen wir viele positive Rückmeldungen. Für das Jahr 2017 ist kein solches Treffen geplant. Ein ähnliches Treffen wird ggf. erst 2018 stattfinden.
Vorverlegung Fibrotreffen in Setzingen / Alb-Donau-Kreis
Das letzte Fibrotreffen in Setzingen im Jahr 2016 findet am 26.11.2016 (bereits eine Woche früher) wie gewohnt im ev. Gemeindehaus statt. Kuchen, Knabbersachen, Nachtische und ähnliches sind willkommen. Im Dezember 2016 wird Dora Maier im Ausland sein und ist nur per E-Mail erreichbar.
Aktuelle Termine sind unter  http://www.guaifenesin.eu/selbsthilfe-gruppen.html zu finden.

Newsletter Nr. 28 vom 08.06.2016
Erfahrungen zu MC-Guaifenesin
(Mit Cellulose-Guaifenesin)
Die gelisteten Apotheken sind größtenteils in der Lage das
neue MC-Guaifenesin in der Kapselgröße „00" mit 450 mg Guaifenesin sowie Kapselgröße „0" mit 300 mg Guaifenesin herzustellen. Einige Apotheken haben sogar in neue Kapselfüll-Anlagen mit Verdichtungseffekt investiert.  
Wir haben durchgehend positive Rückmeldungen erfahren, was die Verträglichkeit von MC-Guaifenesin als auch die erstaunlich bessere Wirkungsweise (durch den Langzeiteffekt) angeht. Alle die noch kurzwirkendes Guaifenesin (ursprüngliches Guaifenesin ohne Cellulose) nehmen wollen wir ermutigen auf das MC-Guaifenesin umzustellen.

Manche Apotheken sind auch bereit, bei Abnahme größerer Mengen bzw. Sonderwünsche bessere Preise einzuräumen. Dies bezieht sich auf gefüllte Kapseln als auch auf loses Guaifenesin bzw.
BonuCel.  Nachfragen lohnt sich.  Anbei nochmals der Link:
http://www.guaifenesin.de/bezugsquellen-von-guaifenesin.html  

Nahrungsergänzungsprodukte
Laut Dr. St. Amand sind Nahrungsergänzungsprodukte nicht erforderlich. Im Buch auf Seite 269-270 schreibt er: „Wir warnen vor der übermäßigen Einnahme von Vitaminen und Ergänzungsprodukten…. Wir setzen uns standhaft für ein einziges einfaches Medikament zur Behandlung der Fibromyalgie ein – Guaifenesin. Es ist schon viele Jahre im Umlauf und hat keine Nebenwirkungen".

Hochsensibilität
Mittels Guaifenesin-Therapie verschwinden nach und nach viele Symptome von (vermeintlicher) Hochsensibilität.  Hochsensible Menschen nehmen Reize stärker wahr als der Durchschnitt der Bevölkerung und verarbeiten sie in besonderer Weise. Hochsensibilität kann sich auf alle Sinne beziehen.  

Überregionales Selbsthilfe-Leiter-Treffen geplant
Viele Gruppenleiter und Kartierer wurden zu einem Treffen am 27.8.2016 nach Setzingen eingeladen. Falls wir noch jemand vergessen haben oder falls noch jemand teilnehmen möchte, sollte er sich bis spätestens am 31.7.2016 bei uns melden.

Erfahrungsbericht von Frank S. 67 Jahre alt – hat seit 40 Jahren Beschwerden



Newsletter Nr. 27  vom Dezember 2015

Wir möchten zum Ende des Jahres alle ermutigen, an der Guaifenesin-Therapie dran zu bleiben und nicht aufzugeben, auch wenn sich nicht sofort große positive Veränderungen einstellen. Manchmal dauert es Jahre. Anbei einige Berichte bei denen es schneller ging.

Guaifenesin heilt Nierenerkrankung

Joachim F. berichtete bei einem Fibrotreffen im November in Ottobeuren wie sich bei ihm nach einer täglichen Einnahme von Guaifenesin-Kapseln nach 2 Monaten die Nierenwerte schlagartig verbessert haben. Die Ärzte konnten es nicht glauben. Da muss eine Verwechslung passiert sein. Die zweite Untersuchung der Nierenwerte erbrachte wiederum die äußert guten Werte. Nach Meinung der Ärzte, darf/kann es bei seiner Krankheit so etwas gar nicht geben! Er berichtete: Eigentlich habe ich gar nicht die „üblichen Fibromyalgie- Symptome“. Nur weil ich Dora kenne und sie hören wollte, bin ich vor zwei  Jahre zu Ihrem Vortrag gekommen. Inzwischen mache ich die liberale Diät und diese nicht mal ganz streng und ich habe schon 40 Kilo abgenommen. Vermutlich liegt es am Guaifenesin, das hier mitgeholfen hat. (Anmerkung der Redaktion: Die enormen Hautprobleme, mit 3 Klinik-Aufenthalten, sind etwas besser, aber noch nicht gut.)
Dazu noch einige Infos aus
http://www.apotheken-umschau.de/nierenwerte
Die Nieren sind lebenswichtige Organe. Ob sie gut funktionieren, kann der Arzt unter anderem durch eine Bestimmung der "Nierenwerte" im Blut erkennen. Auch die Untersuchung des Urins gehört zur Nierendiagnostik.             
Unter „Nierenwerten“ verstehen Ärzte im Alltag normalerweise im Blutserum gelöste Stoffwechselprodukte, die sich bei Nierenstörungen verändern. Hierzu gehören hauptsächlich das Kreatinin und der Harnstoff. Sehr oft lässt der Arzt weitere Werte bestimmen, um die Funktionsfähigkeit der Niere zu überprüfen. Dazu gehören die Elektrolyte (Kalium, Natrium und Chlorid) sowie Phosphat, Albumin, Harnstoff und Harnsäure. Auch eine Urinuntersuchung gehört zur Nierendiagnostik. Hier wird insbesondere die Eiweißkonzentration bestimmt. Die „Nierenwerte“ im Blut lassen erkennen, ob die Nieren gesund sind oder nicht. Besonders wichtig sind dabei Kreatinin und Harnstoff, aber auch etliche andere Laborwerte. Soweit das Zitat aus der Apotheken-Umschau.

Ein sehr schöner Video-Bericht findet sich von Barbara auf der Heide unter
http://fibromyalgie-guaifenesin-behandlung.blogspot.de/2015/12/zum-jahresende-noch-ein-zwischenbericht.html

Sie hat Ihren Video-Beitrag „Verbesserungen und Veränderungen 2015“ gegliedert in:

1. Vom Guai – (Ihre Verbesserungen in 3,5 Jahren)                                                   ab 0:00 min
2. Vom Guai – (Frei von Beschwerden bei den beiden Jungs nach 3,5 Jahren)     ab 6:55 min
3. Magnesiumchlorid hilft mir sehr – wer hat hiermit Erfahrungen?                     ab 11:00 min
4. Rippe gebrochen – Knochendichtemessung – Vitamin D – Einnahme              ab 17:20 min  

   (bzgl. Des Vitamin D bitte unsere Angaben im Newsletter Nr. 18 vom
   17.06.2014 beachten:  http://www.guaifenesin.de/newsletter-archiv.html

5. Positive Wirkung der kohlenhydratarmen Ernährung - großer Erfolg                 ab 21:40 min
6. Forum geschlossen – wegen Winterpause                                                               ab 27:50 min
7. Zwei Treffen: Erstes am 16.April 2016 im Bremer Umland zwecks Austausch  ab 31:25 min
   Zweites im Herbst in Boltenhagen an der Ostsee geplant 08.Okt. 2016.   
   Telefonischer Kontakt tagsüber möglich unter 04283-60 82 683                                  
8. Schlussworte sowie Links zu Hilfen. Aufruf, Dora Maier einzuladen zu             ab 36:50 min
   eigenen Treffen in Mittel- bzw. Norddeutschland.                                             Ende 41:29 min

Gekürzter Fibro-Bericht vom März 2014 von Susanne D.  
2009 Diagnose Fibromyalgie. Damals dachte ich noch, dass die Erschöpfung nichts damit zu tun hat. E-Bike angeschafft, um den 1 km ins Büro zu schaffen.
2012 noch mal deutliche Verschlechterung. Max. 200 m zu Fuß, danach musste ich mich hinsetzen.
Habe eine Liege im Büro und reduzierte Stundenzahl (6 Std.). Dennoch häufig krank. In der freien Wirtschaft wäre ich längst arbeitslos. Der Weg von meinem Büro zu dem meines Chefs beträgt ca. 40 m, das war häufig zu weit, deshalb kam er zu mir.
Im Sommer 2012 Anschaffung eines Rollstuhls, um wieder mehr Mobilität zu haben.  Das war der Impuls, noch mal intensiv zu recherchieren, diesmal auch zu Fibromyalgie.
Dabei bin ich auf Guaifenesin gestoßen, habe das Buch von Dr. St Amand „Fibromyalgie“ gekauft und verschlungen, mit meinem Arzt geredet, der meinte, den Versuch solle ich starten; mich vorbereitet, mir die Tabletten besorgt und am 1.11. 2012 mit der Therapie begonnen.
Nach drei Tagen heftige Schmerzen auch an Stellen, an denen es bisher noch nicht weh tat. Das Zeichen: ES WIRKT! Genauso ist es im Buch beschrieben! Danach wieder übliche Beschwerden. Dann plötzlich mal eine Stunde, wo ich dachte, etwas ist anders, dann ein halber Tag ohne Schmerzen und mit Energie. Mein Schlaf hatte sich verbessert. Nach 8 Wochen eine Phase von 10 Tagen, wo es mir sehr gut ging: ich konnte längere Spaziergänge machen, Treppen steigen.
Ein befreundeter Arzt (in Tübingen, deshalb leider nicht mein Hausarzt), der mich zuletzt im September 2012 gesehen hatte und entsetzt war über meinen Zustand, wollte es nicht glauben, wie gut es mir ging. Inzwischen empfiehlt er, sowie mein Hausarzt, mein HNO und meine Frauenärztin die FMS-Therapie nach Dr. St. Amand. Ab Sommer 2013 konnte ich in guten Phasen Radtouren von knapp 15 km machen und habe dabei kaum den Motor eingesetzt. Im Herbsturlaub 2013 habe ich Phasen gehabt, in denen ich völlig vergessen habe, erkrankt zu sein.
Frohe und besinnliche Weihnachten sowie Gottes Segen im Neuen Jahr 2016 wünscht Ihnen und Ihren Angehörigen
Ihr Team von www.guaifenesin.de


Newsletter Nr. 26 vom November 2015

(Dieses Mal zusammengestellt vom Forum – Moderatorenteam)

·         Ergebnisse der zweiten Laboruntersuchungsreihe
Im Labor wurden, wie bereits angekündigt, noch weitere Kapseln geprüft.
Beim 2. Anlauf wurde geprüft wie sich die MC-Guaifenesin Kapseln verhalten, wenn sie in  vegetarische Kapselhüllen aus Cellulose abgefüllt sind.
Die Ergebnisse zeigen, dass auch Cellulose-Kapselhüllen ohne Einschränkung verwendet werden können.  Cellulose Kapseln zeigen sogar ein tendenziell gleichmäßigeres Wirkstofffreisetzungsverhalten als Gelatine Kapseln und können demnach bevorzugt eingesetzt werden.

Die Betroffenen können also selbst wählen, in welche Kapseln sie das MC-Guai füllen bzw füllen lassen.

Des Weiteren wurden Kapselformulierungen mit 50mg Guaifenesin  geprüft. Aus den Erkenntnissen wurde eine entsprechende  Rezeptur für Kapseln mit weniger als 150mg Wirkstoff festgelegt.
Ab sofort können also auch MC-Kapseln mit einem Wirkstoffgehalt von z.B. 50 mg oder 100 mg bestellt oder gefüllt werden.


Die gelisteten Apotheken, die MC-Kapseln herstellen wurden in diesen Tagen entsprechend informiert.

·           Farbstoffe sollten bei Guaifenesin Kapseln vermieden werden

Dr. St. Amand schrieb uns, dass es Probleme mit  blauem aber auch mit rotem Farbstoff gab. Er empfiehlt vorsichtshalber alle Farbstoffe zu meiden. Näheres dazu könnt Ihr hier nachlesen: http://www.fibromyalgie-guaifenesin.info/de/aktuelles/
Aus diesem Grund sollten wir sowohl bei den Kurzeit Guaifenesin als auch bei den MC-Guaifenesin Kapseln unbedingt auf farblose, transparente Kapseln zurückgreifen.
Manche Apotheken verwenden bereits farblose transparente Kapseln, andere haben bislang farbige Kapseln aus Sicherheitsgründen verwendet, um Verwechslungen z.B. zwischen Kurzzeit- und MC-Guaifenesin Kapseln zu vermeiden. Wir haben die gelisteten  Apotheken in diesen Tagen informiert aber wir wissen nicht wie lange sie für eine Umstellung benötigen bzw. ob sie grundsätzlich umstellen wollen. Deshalb ist es ratsam vor der Bestellung in der Apotheke nachzufragen

·         Bestellung von MC-Guaifenesin Kapseln  in Apotheken
Wir empfehlen dringend die MC-Guaifenesin Kapseln ausschließlich in den im Internet unter „Bezugsquellen" gelisteten Apotheken zu bestellen!
http://www.guaifenesin.de/bezugsquellen-von-guaifenesin.html oder http://www.fibromyalgie-guaifenesin.info/de/guaifenesin/bezugsquellen/

Die Rezeptur erfordert nicht nur eine ganz besondere Methylhydroxypropylcellulose-Art, die eine gewöhnliche Apotheke nicht ohne weiteres besorgen kann, sondern auch eine Kapselmaschine mit einer speziellen Komprimiervorrichtung, die nicht zu der üblichen Apothekenausstattung gehört.  
Die gelisteten Apotheken verfügen über die notwendige Ausrüstung und sind ausführlich über die Rezeptur, die Bezugsquellen und darüber was bei der Herstellung zu beachten ist, informiert worden.  

Außerdem können nur diese Apotheken über eventuelle neue Erkenntnisse zur Herstellung der Kapseln auf dem Laufenden gehalten werden (z.B. über die vorzugsweise Verwendung von farblosen Kapselhüllen).
Wer in einer anderen Apotheke bestellt, riskiert, dass eine falsche Cellulose, eine falsche Rezeptur oder ein falsches Herstellverfahren verwendet wird! Alle Parameter sind wichtige Voraussetzungen für die gewünschte verzögerte Freisetzung.

·         MC-Kapseln mit 450 mg Guaifenesin:
Zurzeit bietet nur die Husaren Apotheke das neue MC-Guaifenesin in der Kapselgröße „00" mit 450 mg Guaifenesin an.

·         Hinweise für die Selbstherstellung von MC-Kapseln
Betroffene die die Kapseln selbst abfüllen, müssen unbedingt darauf achten
-        alles genauestens abzuwiegen
-        die Zutaten gründlich zu mischen
-        unbedingt die angegebene Kapselgröße zu verwenden!
Die Rezeptur erfordert eine gewisse Komprimierung damit die gesamte Pulvermenge in die Kapsel hineinpasst. Das ist so gewollt und eine wichtige Voraussetzung für die richtige Verzögerung der Wirkstofffreisetzung.
Die Anleitung dazu kann vom Guaifenesin Team maier @ guaifenesin.de und Gudrun unter glonur@web.de angefordert werden.

·         MC-Kapseln mit 600 mg Guaifenesin?
Manche Forum Mitglieder haben gefragt, ob es auch MC-Kapseln mit 600 mg Guaifenesin gibt  oder geben wird. Gerne hätten wir auch eine Rezeptur mit 600 mg Guaifenesin entwickelt. Leider ist es uns nicht gelungen. Wir bekommen bei dieser Menge Wirkstoff keine ausreichende Menge Cellulose in die Kapseln hinein.
Mit MC-Kapseln und einem Wirkstoffgehalt von 300 und 450 mg kann man aber sehr gut seine Dosis finden.


·           Vielen Dank an die Spender!

Wir möchten uns auf diesem Wege noch einmal ganz herzlich bei unseren Spendern bedanken. Ohne sie wären die Prüfungen nicht möglich gewesen.
Den Restbetrag aus den Spenden, verwenden wir für den Druck der Flyer.
Wer gern Flyer hätte und verteilen möchte, kann diese kostenlos beim Guaifenesinteam bestellen.
Wir denken, dass dies im Interesse aller ist und somit der Therapie zu Gute kommt.

Euer Moderatorenteam bzw. Ihr Team von www.guaifenesin.de

Newsletter Nr. 25 vom 15.10.2015

MC-Guaifenesin (Mit Cellulose-Guaifenesin)
Leider sind noch nicht alle gelisteten Apotheken in der Lage das neue MC-Guaifenesin in der Kapselgröße „00“ mit 450 mg Guaifenesin herzustellen. Kapselgröße „0“ mit 300 mg Guaifenesin ist dabei kein Problem. Siehe unter http://www.guaifenesin.de/bezugsquellen-von-guaifenesin.html  Bitte daher vor einer Bestellung erst bei der Apotheke nachfragen und uns ggf. Bescheid sagen.

Achtung: Kriminelle stehlen eMail-Adressen und versenden Bettel-eMails
Am 15.10.2015 kurz vor 10.00 Uhr sind von Kriminellen viele eMails unter
Betreff: Sad Trip ... Please Help !                    verschickt worden. (Bitte löschen Sie eine solche eMail. Diese stammt nicht von uns.) Es sind dabei sämtliche eMail-Kontakte von dmheba@aol.com verwendet worden. Obwohl wir mindestens ca. 100 sogenannte Phishing-eMails im letzten Jahr erhalten haben und nie wussten ob es wichtige Infos vom tatsächlichen Dienstleister waren, führten wir die Anweisungen nicht aus. Jetzt sind wir aber doch auf eine eMail reingefallen und so konnten die Verbrecher mittels einer gefälschten Anmelde-Maske die Kontaktdaten von AOL stehlen. Wir möchten uns für alle Unannehmlichkeiten entschuldigen, die Sie durch diesen eMail-Adressen-Klau erleiden, indem auch Ihre eMail-Adresse in die Hände von Verbrecher fiel.

Besuch in Wien bei mysalifree
Bei unserer Guaifenesin-Veranstaltung letzten Freitag in Wien konnten wir u.a. im Vortrag von Ulrike Ischler weitere Infos über die salicylatfreien mysalifree-Bioprodukte erhalten. Inzwischen gibt es in Deutschland schon 5 Apotheken und in Österreich 8 Apotheken, die diese Produkte vertreiben. Außerdem gibt es eine Versandstelle von mysalifree in Deutschland, um die Versandkosten niedrig zu halten.

Das spezielle Angebot: Bei Bestellung über den mysalifree-shop  (https://www.mysalifree.com/shop/alle-produkte/) erhalten Guaifenesin-Anwender 10% Rabatt auf alle Produkte (ausgenommen Aktionsangebote).
Dazu schickt bitte eine E-Mail mit dem Kennwort "Fibro-Rabatt" an office@mysalifree.com - ihr bekommt daraufhin einen Code plus Anleitung für die Bestellung im shop.
Kinder reagieren sehr gut und schnell bei Guaifenesin-Einnahme
Sehr erfreuliche Veränderungen zum Guten können wir von verschiedenen Kindern berichten, die durch Guaifenesin-Einnahme die unterschiedlichsten Symptome von Kinder-Fibromyalgie wieder los bekommen haben. Es lohnt sich die eigenen Kinder und die der Verwandtschaft mal daraufhin zu überprüfen.

Siehe PDF Kinderflyer unter dem Link     http://www.guaifenesin.de/uebersicht-downloads.html

Wenn es nicht mehr vorwärts geht – kann Histamin-Unverträglichkeit dahinter  stecken
Man lernt nie aus. Wenn die Guaifenesin-Therapie sowie die Diät von Dr. St. Amand trotz strenger Anwendung nicht die gewünschte Besserung bringen, dann kann auch noch eine Histamin-Unverträglichkeit = Histamin-Intoleranz = HIT dahinter stecken.
Eine kleine Umfrage von 141 Personen von
Histamin-Unverträglichkeit laut Internet ergab:  
Am häufigsten waren Kopfschmerzen (38%) und Flush (36%; Hautrötungen im Gesichts- und Halsbereich), gefolgt von Bauchschmerzen (31%), Durchfall (26%), Nasenrinnen bzw. Nasenschleimhautschwellung (19%). Blähungen und Übelkeit  etwa 17%, gefolgt von Herzrasen mit nur noch etwa 12%. In mehr als 5% der Fälle, kommen Ausschlag, juckende Haut, Müdigkeit, Schwindel und Kreislaufprobleme vor.
Bei 41% der Betroffenen traten die Symptome bereits wenige Minuten, bei 47% wenige Stunden nach dem Verzehr der entsprechenden Nahrungsmittel auf. Nur etwa 12% berichten von Symptomen an darauffolgenden Tagen.    http://www.histaminintoleranz.ch/de/einleitung_kurzfassung.html
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team von www.guaifenesin.de


Newsletter Nr. 24 vom 24.8.2014 / MC-Guai
Das Warten hat nun ein Ende! Unsere ersten Laboruntersuchungen wurden erfolgreich abgeschlossen.
Die Ergebnisse sind hervorragend. Sie haben unsere Erwartungen übertroffen!

Die neuen von uns getesteten Rezepturen zeigen eine zuverlässige langsame Freisetzung des Wirkstoffs, die eine zweimal-tägliche Einnahme bedenkenlos erlaubt.

Diese neuen Rezepturen benötigen eine ganz spezielle Celluloseart, die die Apotheken erst beschaffen mussten.
Aber nun ist es so weit: die MC-Guaifenesin Kapseln sind mit einem Wirkstoffgehalt pro Kapsel von 300 mg und 450 mg ab sofort in den gelisteten Apotheken erhältlich.
Betroffene, die sehr stark auf Guaifenesin reagieren, können alternativ auch Kapseln mit 150 mg Guaifenesin bestellen.
Alle Stärken (150 mg, 300 mg und 450 mg) zeigen die gleiche zuverlässige verzögerte Freisetzung
und sind den MdR Kapseln gleichwertig!

Sie haben ALLE eine längere Langzeitwirkung als unsere ersten, bisherigen MC-Guaifenesinkapseln.

Ebenfalls können wir
aufgrund der Tests bestätigen, dass die Guai-AID Kapseln 600 mg (Gelatinekapsel) uneingeschränkt als Langzeitkapseln verwendet werden können.

Die MC-Kapseln können auch selbst gefüllt werden, aber dazu bedarf es etwas Geschick und man muss sehr genau arbeiten. Wer keine Erfahrung darin hat, sollte sich die Kapseln in der Apotheke kaufen.
Das Füllen der Kapseln wird ab Herbst in den Selbsthilfegruppen erläutert und gezeigt.
Die Anleitung dazu können unter maier @  guaifenesin.de oder unter glonur@web.de angefordert werden.

Wir haben eine Präsentation mit
der aktuellen Übersicht aller erhältlichen Guaifenesin-Präparate zusammengestellt. Aus der Präsentation könnt ihr alle Informationen zu den verschiedenen Präparaten, deren Vor- und Nachteile und Hinweise zur richtigen Einnahme entnehmen
http://www.guaifenesin.de/files/Guaifenesinpraeparate_d.pdf

Hier noch einmal kurz zusammengefasst wie die MC-Guaifenesin Kapseln einzunehmen sind:
Wir beginnen mit MC-Guaifenesin nach dem Behandlungsplan von Dr. St. Amand und steigern, falls erforderlich, die Tagesdosis bis zu 1.800 mg. Die Tagesdosis wird auf zwei tägliche Einzelgaben aufgeteilt. Sind höhere Dosen notwendig geben wir danach Kurzzeitguaifenesin dazu.

Beim Präparatwechsel von Guaifenesin sollte man folgendes beachten:

Wer bislang die MdR Kapseln genommen hat und nun auf die MC-Kapseln umsteigen möchte, kann aufgrund der sehr ähnlichen Wirkungsweise davon ausgehen, dass die Umstellung problemlos verlaufen sollte.
Gleiches gilt für einen Wechsel von MdR auf Guai-Aid oder von Guai-Aid auf die neuen MC-Kapseln.
Wer von den bisherigen MC-Kapseln auf die neuen MC-Kapseln wechselt, kann ggf. eine leicht veränderte Wirkung spüren, da bei den neuen der Wirkstoff langsamer freigesetzt wird. Es ist jedoch zu erwarten, dass die Änderungen schwach und eher positiv ausfallen, z.B. dass eventuelle
Ausschwemmsymptome/Zyklen schwächer werden.
Bei einem Wechsel von Mucinex auf das MC-Guaifenesin oder Guai-AID, kann sich die Umstellung aufgrund des fehlenden Anteils an Kurzzeitguaifenesin stärker bemerkbar machen. Hier sollte man dem Körper ggf. etwas Zeit lassen, sich auf das neue Präparat einzustellen.
Wer von dem Kurzzeitguaifenesin (Pulverkapseln) auf das MC-Guai oder Guai-Aid wechselt, sollte vorsichtig sein, da es aufgrund einer längeren Ausschwemmzeit zu einer Schmerzverstärkung kommen kann. Evtl. sollte man in diesem Fall mit einer kleineren Dosis beginnen und langsam erhöhen.

Wir danken allen Spendern, die uns durch ihre Geldspenden diese Tests und die damit verbundenen positiven Ergebnisse ermöglichten.
Wir hoffen, dass in Zukunft viele Betroffene von den MC-Guaifenesin Kapseln profitieren können!

Die Spenden waren für den Test ausreichend und wurden nicht aufgebraucht.

Daher haben wir die Möglichkeit, in nächster Zeit weitere Tests in Auftrag zu geben, um die ersten Ergebnisse zu verfeinern und den Testumfang etwas zu erweitern. Im  Anschluss werden wir euch selbstverständlich darüber informieren.


Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team von www.guaifenesin.de


Bitte eMails nur an maier@guaifenesin.de senden. Rückmeldungen an Fibronewsletter@gmail.com werden ignoriert. Zur An- oder Abmeldung vom Newsletter verwenden Sie bitte folgenden Link: http://www.guaifenesin.de/newsletter.html




Newsletter Nr. 23 vom 06.05.2015


1. Fibrotreffen in Setzingen eine Woche früher
Das Fibrotreffen in Setzingen hat sich vom 13.06.2015 auf 06.06.2015 verschoben.

2. MC-Guaifenesin (Mit Cellulose-Guaifenesin) soll im Labor geprüft werden

Dank fachlich pharmazeutischer Unterstützung ist es in den letzten Monaten gelungen für den deutschsprachigen Raum eine Rezeptur für Guaifenesin mit verzögerter Freisetzung zu finden.
Um Gewissheit über die Güte der Rezeptur bzw. über die optimale Zusammensetzung zu bekommen, möchten unsere Experten diese Rezeptur in Gelatine-Kapseln abgefüllt in einem unabhängigen Labor überprüfen lassen. Nur so können wir Auskunft darüber erhalten, ob die Kapseln den Wirkstoff ausreichend langsam und zuverlässig freisetzen.
Ein Labortest simuliert den Verdauungsvorgang im Reagenzglas und wird alle zwei Stunden mittels Ultraschall gemessen.

Anmerkung:
In den Newslettern hat sich ein kleiner Fehler eingeschlichen. Es muss richtig heißen:

Ein Labortest simuliert den Verdauungsvorgang im Reagenzglas.
Alle zwei Stunden wird die Menge des freigesetzten Wirkstoffs (Guaifenesin) mithilfe
eines
UV-Spektrophotometers gemessen.


Erste Angebote haben gezeigt, dass dies bei Minimalprüfung ca. 2.500 Euro kosten würde. Die Beauftragung würden wir über unsere

Firma
Selbsthilfe Guaifenesin
Dora Maier, Wilfried und Dorothee Debnar GbR
Samuel-Mayer-Weg 3
72379 Hechingen
Postbank Stuttgart
IBAN: DE06 6001 0070 0052 626701
BIC:   PBNKDEFF

vornehmen. Weil langfristig alle Patienten mit Guaifenesin-Einnahme davon profitieren können, starten wir hiermit einen Aufruf zur Kostenbeteiligung .
Bitte als Überweisungsvermerk angeben: Kostenbeteiligung MC-Test.

Der Spendenstand wird 2x wöchentlich unter
http://www.guaifenesin.de/spende-mc-test.html veröffentlicht.
Umfangreichere Tests, deren Kosten natürlich nochmal deutlich darüber liegen wären hilfreich, damit wir im Ergebnis eine möglichst lange Wirkdauer erzielen. Je mehr Spenden wir also zusammenbekommen, umso besser wird das Ergebnis sein.
Wenn genug Spenden eingegangen sind, wird unter diesem Link ein entsprechender Vermerk zu finden sein. Die Testergebnisse werden wir zeitnah ebenfalls unter dem Link veröffentlichen.
Das MC-Guaifenesin wäre ein Langzeitguaifenesin welches nur 2x täglich eingenommen werden muss und ohne Rezept zu einem erschwinglichen Preis im deutschprachigen Raum erhältlich wäre.

3. Guaigruppe Deutschland tagte in Uslar
Die Guaigruppe Deutschland ist ein Zusammenschluß aktiver, von Fibromyalgie betroffenener Menschen, die sich an den Vorgaben nach Dr. St. Amand zur Durchführung der Guaifenesintherapie bei Fibromyalgie orientieren.
Am 28.3.2015 tagte diese Gruppe in Uslar in der Nähe von Göttingen. Gudrun und Barbara waren jahrelang im Forum als Haupt-Administratoren tätig, d.h. sie lasen alle Einträge und gaben sie dann fürs Forum (
http://fibromyalgie-guaifenesin-forum.de) frei, wenn dies „brauchbare Mitteilungen“ waren. Inzwischen hat das Portal (http://www.fibromyalgie-guaifenesin.info) viele Informationen übernommen und kann als der Master-Informations-Pool angesehen werden.

Das Forum hat damit im Wesentlichen „ausgedient“ und seinen Zweck erfüllt, zumal sich die neuen Fragen und Antworten sehr ähneln und der Nutzen in keiner gesunden Beziehung zum täglichen enormen Aufwand steht. Das Forum wird von zwei jungen Administratorinnen weiter betreut.

Nachtrag-1:Als Rückantwort bekamen wir: Das Forum hat nicht ausgedient, es ist Anlaufstelle
für viele verzweifelte Betroffene, denen der Austausch im Forum sehr viel Halt gibt. Wir bedanken uns für diese postive Einschätzung sehr.


4. Ein Arbeitskreis der „Guaifenesin-Therapie“ tagte in Baden-Württemberg am 28.4.2015

Zum Motivieren, zur Zielsetzung und zum Informations-Austausch über die „Guaifenesin-Therapie“ tagte ein Arbeitskreis, der sich vorwiegend aus Leiterinnen von Selbsthilfegruppen aus BW zusammensetzte. Gudrun und Dora waren auch dabei.

Gudrun zeigte am PC die Suche und den Ausdruck von geprüften Produkten, die als salicylatfrei gelistet wurden. Vergleiche hierzu:
http://www.fibromyalgie-guaifenesin.info/de/salfreeproducts/ . Man muss allerdings eine Produktkategorie auswählen, danach werden die ersten 30 Produkte angezeigt. Mit Mausklick auf den entsprechenden Knopf kann nachgeladen werden. Eine Gesamtliste aller Produkte ergibt einen Ausdruck von 85 Seiten. (Dies ist daher nicht zu empfehlen!)

Vom Arbeitskreis wurde beschlossen:
- Die Zahnpasta „Chitodent 75 ml in blauer Tube“ nicht zu empfehlen, da der Minze Geschmack eindeutig zu schmecken und zu riechen ist.
 Nachtrag vom 9.9.2015 laut Hersteller, so gewollt:  
Quelle: http://www.helmuth-focken-biotechnik.de/guaifenesin-zahnpasta-ohne-menthol-zahnpasta-ohne-salicylat/

- Bonbons „Bodeta Stevia Balance“ mit Geschmack Erdbeere-Joghurt, Pfirsich-Mango und Blutorange sowie Bonbons „Werther's Original zuckerfrei (70 g)“ zu empfehlen.
- Als Kaugummi „Wrigleys Orbit Tropical“ zu empfehlen.
Ein weiteres Ergebnis vom Arbeitskreis ist eine Checkliste von möglichen
Salicylat-Blockaden und eine Info-Medikamenten-Liste bei Erkältungen. Beide Listen finden sich auf der Homepage.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team von
www.guaifenesin.de




Newsletter Nr. 22 vom 16.01.2015 (Guaifenesin-Therapie)

Zwei Bücher werden als eBook zum Kauf bei Verlagen angeboten
Wer bereits eine Kindle-App kostenlos runtergeladen hat oder ein Kindle-Gerät besitzt, kann ab sofort zum Preis von 17,99 € das große Fibromyalgie Buch „Die revolutionäre .." und das Kinderfibrobuch zum Preis von 8,99 € herunterladen.

mysalifree informiert: Sonderkonditionen für Fibro-Betroffene

Liebe Guaianer- und -innen,
wie ihr alle wisst, entstand mysalifree in der Absicht, eine salicyatfreie und gleichzeitig bestverträgliche, hochwertige Pflegelinie zu entwickeln.

Nach 8 Monaten können wir sagen, das ist uns gelungen und wir freuen uns über viele positive Rückmeldungen und ein langsames, aber stetiges Wachstum.  Neben Fibro-Betroffenen, Ärzten und Apothekern schätzen auch gesundheitsbewußte Menschen mit empfindlicher oder geschädigter Haut unsere Produkte.
Die besonders hohe Qualität sowohl unserer Rohstoffe, die schonende Herstellung und vielfachen Tests und Zertifizierungen ergeben Produktionskosten, die weit über denen „normaler“ Kosmetik liegt.

Wir wollten unsere Endverbraucherpreise so moderat wie möglich halten, was wir unterschätzt haben sind die Aufschläge, die der Handel von uns verlangt.
Wir müssen und möchten aber auch über Apotheken, Naturkosmetikfachhandel etc. anbieten, weil es viele Konsumenten gibt, die nicht via Internet bestellen wollen und es auch für uns nötig ist, eine größere Anzahl an Konsumenten zu erreichen.

Kurz und gut: wir können auf längere Sicht nicht wirtschaftlich arbeiten, ohne unsere Preise anzuheben, dazu kommen auch noch Preiserhöhungen bei Rohstoffen, auf die wir keinen Einfluss haben.

ABER, und das ist die gute Nachricht: für Fibros soll sich so gut wie nichts ändern.

Deshalb bieten wir euch folgende Lösung an:

Ihr schickt uns bitte bis Ende Januar ein E-Mail an office@mysalifree.com mit dem Betreff „mysalifree-Fibro-Konditionen“ und erhaltet im Gegenzug einen Code von uns. Diesen Code gebt ihr bei eurer Bestellung in unserem online-Shop www.mysalifree.com im Feld „Hinweise zur Bestellung“ ein und bekommt auf alle Produkte (ausgenommen ist bereits Preis reduzierte Aktionsware).

Das gilt ausschließlich für Bestellungen über unserem Shop ab Montag, 19.1.2015

Newsletter Nr. 21 vom 01.01.2015

Dora Maier gegen Kaution von 30.000 Euro aus dem Gefängnis in Montenegro freigelassen

Dieser Newsletter hat auf sich warten lassen, da die Ereignisse in Montenegro vergl.
http://www.guaifenesin.de/montenegro.html ein Teil des Teams in Atem gehalten hatten.

Die Guaifenesin-Therapie wirkt Wunder

Soeben lesen wir den Bericht von einer Familie mit zwei schulpflichtigen Kindern. Der Familienvater war aus dem Arbeitsprozess wegen Krankheit ausgeschieden und viele Monate lang mit hoffnungslosen Depressionen und Schmerzzuständen in verschieden Kliniken therapiert worden. Doch der Zustand wurde immer bedrohlicher und bedenklicher. Über Freunde vermittelt, nahm er Kontakt zur Guaifenesin-Selbsthilfegruppe auf. Und das Unfassbare geschah, bereits nach 4 Monaten mit der Guaifenesin-Therapie konnte er an einem Wiedereingliederungsprozess zur Arbeit erfolgreich teilnehmen. Er bekommt zunehmend mehr Energie und der Alltag wird für die Familie wieder normaler.

Kein Update der Homepage von Mitte Januar bis Ende Februar 2015

Bitte notwendige Informationen rechtzeitig zum Veröffentlichen auf der Homepage
www.guaifenesin.de an DMHeba@aol.com senden. Der Online-Shop wird bedient werden, aber Änderungswünsche und neue Infos können während der Zeit nicht stattfinden. Dora Maier kann bis 16. Januar telefonisch kontaktiert werden.

MC-Guaifenesin (Mit Cellulose-Guaifenesin)
Erste positive Rückmeldungen mit dem längere Zeit wirkenden (retard = verlangsamt freigesetzt) MC-Guaifenesin liegen inzwischen vor. Mit der Verfeinerung der Körnung des Cellulosepulvers wird noch experimentiert. Es ist angedacht, dass später Patienten selbst nach Anleitung Guaifenesin-Pulver und Cellulosepulver in einem bestimmten Verhältnis mit einem Mörser verreiben und anschließend in Leerkapseln für den Eigenbedarf abfüllen können, um auf diese Weise Geld zu sparen und nicht mehr so häufig am Tage die Kapseln einnehmen zu müssen. (Manch einer vergisst es halt doch!)
Damit wäre eine Alternative für das teure Mucinex geschaffen. MC-Guai kann bei verschiedenen Apotheken bereits gekauft werde.
Vergl.
http://www.guaifenesin.de/bezugsquellen-von-guaifenesin.html

Ihr Team von
www.guaifenesin.de

wünscht Ihnen
und Ihren Angehörigen
ein friedvolles, gesegnetes Neues Jahr 2015
mit vermehrter körperlicher Energie und weniger Symptomen.


Newsletter Nr. 20 vom 07.11.2014

MC-Guaifenesin
(Mit Cellulose-Guaifenesin)

Das teure amerikanische MdR-Guaifenesin kann ab sofort durch ein in Deutschland gemischtes Guaifenesin mit Cellulose abgelöst werden.
Diese MC-Guaifenesin ist als langwirkend mit 8-10 Stunden Verweildauer im Körper ab sofort einsetzbar.  Es kann in der Brücken-, Marien- Husaren oder Angertor-Apotheken gekauft bzw. selbst hergestellt und in Leerkapseln gefüllt werden. In der Apotheke muss man mit ca. 20-25 % Preisaufschlag rechnen, dafür hat man aber eine längere Wirkungsdauer.
Nähere Infos zu diesem MC-Guai findet man im Forum
http://fibromyalgie-guaifenesin-forum.de/showthread.php?tid=6143

Wir werden es MC-Guaifenesin (Mit Cellulose-Guai) nennen, um es von anderen Präparaten zu unterscheiden.
Dieses deutsche "Langzeitguaifenesin" wurde mit einem gleichwertigen Hilfsstoff, welcher dem des amerikanischen MdR-Guaifenesins entspricht, versetzt.
WICHTIG: Wenn Sie „Ihre Dosis" mit Guaifenesin-Pulver in Kapseln oder Mucinex bzw. Perrigo bereits gefunden haben, gibt es keinen Grund auf eine andere Sorte umzusteigen!

Salicylatfreie Pflegemittel

Wir bitten um aktive Mithilfe diese Liste auf unserer Homepage auf dem Laufenden zu halten. Am sichersten ist es eine eMail mit Bemerkung „Salicylatfreie Pflegemittel" zu senden und die Fakten dazuschreiben.
Übrigens, die Lippenpflege von Bebe ist nicht mehr salicylatfrei.


Dora Maier ist telefonisch wieder erreichbar

Ab 01. Dezember   bis 22. Dezember    2014         so war es geplant, dies trifft leider nicht zu !!
ab 27. Dezember   bis 29. Dezember    2014
ab 25. Febr. 2015  (Die restliche Zeit ist Sie im Ausland.)

YouTube-Video Vortrag von Dora Maier aufgeteilt in 4 Teile

Seit einigen Tagen kann man den Basis-Vortrag von Dora Maier über die Homepage aufrufen. Die Tonqualität ist hervorragend, die Bildqualität jedoch weniger.
Bücher werden als eBook zum Kauf bei Verlagen angeboten
Wer bereits eine Kindle-App kostenlos runtergeladen hat oder ein Kindle-Gerät besitzt kann in den nächsten Tagen zum Preis von 17,99 € das große Fibromyalgie Buch „Die revolutionäre .." und das Kinderfibrobuch zum Preis von 8,99 € herunterladen.
Liebe Grüße
Ihr Team von
www.guaifenesin.de
Bitte eMails nur an DMHeba@aol.com senden. Rückmeldungen an Fibronewsletter@gmail.com werden ignoriert.


Newsletter Nr. 19 vom 10.09.2014

Salicylate und Essen

Allgemein gilt, dass für die Guaifenesin-Therapie bei Fibromyalgie keine Diät zur Vermeidung von Salicylaten erforderlich ist. Es häufen sich jedoch Berichte über Bockaden wegen Trinken von Tees.
Bei allen Teesorten besteht die Gefahr der Blockade. Ab und an sind nur kurz gezogene, reine Früchtetees und Kamillentees erlaubt. Bei Fruchtsäften ist ebenfalls Vorsicht geboten. Bitte nur verdünnt oder in geringen Mengen trinken.


Probleme mit den eMail-Adressen von Newsletter behoben

Alte, nicht erhaltene Newsletter können nun unter http://www.guaifenesin.de/newsletter-archiv.html  nachgelesen werden.

Da AOL bei großem Verteiler den Account automatisch sperrt, haben wir nun auf „GMAIL" umgestellt. Bitte eMails nur an DMHeba@aol.com senden. Rückmeldungen auf Fibronewsletter@gmail.com werden ignoriert.

Ratgeber – Versicherung bei Vorerkrankung
Eine 43-seitige Broschüre A5 gibt Rat, um bei schweren Vorerkrankungen doch noch in eine personenbezogene Versicherung aufgenommen zu werden. Erst nach Fertigstellung im Juli 2014 ist dem Autor eingefallen, dass darunter auch Fibro-Patienten fallen könnten.
www.Finanzplanung-Schmidt.de

Salicylatfreie Pflegemittel
Die Liste kann jetzt schnell direkt von uns gepflegt werden.
Am sichersten eine eMail mit Bemerkung „Salicylatfreie Pflegemittel" für
neue oder nicht mehr verwendbare Pflegemittel senden.

Nicht vergessen ab und zu mit „rechter Maustaste" auf der Homepage
Neu laden" bzw. „Aktualisieren" drücken, damit der neueste Inhalt angezeigt wird.


Dora Maier ist telefonisch nur erreichbar
ab 16. Oktober      bis 23. Oktober      2014
ab 28. Oktober      bis 07. November   2014
ab 01. Dezember   bis 22. Dezember    2014



Newsletter Nr. 18 vom 17.06.2014


Probleme mit den eMail-Adressen von Newsletter behoben
Leider sind viele Newsletter der letzen Ausgaben nie bei den Empfängern angekommen. Manche haben dafür zwei oder drei Mal den gleichen Letter erhalten. Wenn jetzt noch jemand aus dem Bekanntenkreis den heutigen Newsletter Nr. 18 nicht bekommt, dann darf er nochmals ein Newsletter-Abo absenden. Ansonsten sind die Probleme behoben.

Vitamin-D, Guaifenesin und die Folgen
In letzter Zeit haben wir von verschiedenen Betroffenen gehört, dass sie Vitamin D3 in einer höheren Dosis (20.000 IE) alle 14 Tage oder sogar öfters einnehmen. Einige davon haben bei ihrer Kartierung festgestellt, dass sie keine Fortschritte in der Reinigung mehr machen und dass sie anscheinend blockiert sind.
Aus diesem Grund haben wir Dr. St. Amand gefragt, welche Erfahrungen er mit Vitamin D3 hat. Nachfolgend nun die offizielle Stellungnahme von Dr. St. Amands Büro, übersetzt auf Deutsch:

„Ein Überschuss an Vitamin D kann Schmerzen verursachen. Der 25-hydroxy-D3- Spiegel des Blutes sollte idealerweise zwischen 24-36 liegen. Man sollte nicht mehr als 2000 Einheiten Vitamin D pro Tag zu sich nehmen. Dr. St. Amand hat festgestellt, dass 1000 Einheiten gut ausreichen.
Dr. St. Amand weist darauf hin, dass der Spiegel des vier Mal stärkeren 1,25-dihydroxy-D3 nicht untersucht wird, da die Untersuchung teurer ist und man sich der Untersuchungsgenauigkeit nicht ganz so sicher ist. Er erklärt, dass wenn der 25-hydorxy-D3-Spiegel abfällt, der Spiegel des viel stärkeren 1,25-dihydroxy-D3 ansteigt, um den Bedarf abzudecken. Dr. St. Amand überprüft normalerweise beide D3-Werte bevor er seinen Patienten empfiehlt ihre Vitamin-D-Einnahme zu steigern.
Es gibt zurzeit einen Modetrend in der Medizin, der die Einnahme von hohen Vitamin-D-Dosierungen empfiehlt. Viele Ärzte sind damit jedoch nicht einverstanden.

Guaifenesin einnehmende Fibropatienten, die hohe Mengen Vitamin D zu sich nehmen, haben zwar viele Schmerzen und Beschwerden, aber ihre Kartierung wird nicht besser."

Start von Mysalifree-Verkauf
Im letzten Newsletter haben wir über neue Salicylatfreie Pflegemittel berichtet. Diese Produkte sind nach Abschluss der Pilotphase ab 10. Juni 2014 im freien Verkauf erhältlich.  
Die Pflegeprodukte enthalten wertvolles Bio-Reiskeimöl, natürliche Wirkstoffe, sind homöopathiegeeignet, salicylatfrei, glutenfrei, ohne ätherische Öle, sind duft- und farbstofffrei sowie parabene- und paraffinfrei. Mehr Infos finden Sie unter:
www.mysalifree.com

Neue Info-Flyer
Über das Forum
http://fibromyalgie-guaifenesin-forum.de/links.php wird es in den nächsten  Tagen zwei Info-Flyer zum Downloaden geben. Ein Kinder-Fibromyalgie-Flyer wird dabei sein.

Liste von Salicylatfreie Pflegeprodukte erneuern
Als Team von
www.guaifenesin.de möchten wir gerne die Liste mit Salicylat freien Pflegeprodukten auf unserer Internetseite erneuern. Jedoch ist dies sehr viel Arbeit und so bitten wir um ihre Mithilfe. Falls Sie auf lt http://www.guaifenesin.de/salicylatfreie-pflegemittel.html Produkte finden, die nicht mehr salicylatfrei sind bitten wir Sie um Info an DMHeba@aol.com. Und falls sie Produkte haben, welche frei von Salicylaten sind und welche noch nicht auf unserer Liste sind, dürfen Sie dies uns auch gerne mitteilen. Dazu brauchen wir nur den vollständigen Namen des Produktes und eine Liste der Inhaltsstoffe.
Liebe Grüße
Ihr Team von www.guaifenesin.de

Newsletter Nr. 17 vom 30.04.2014
NEU: Buch Kinderfibromyalgie
Wie bereits im letzten Newsletter angekündigt, wurde diese Woche das Buch „Kinderfibromyalgie" veröffentlicht.
Auf über 170 Seiten beschreibt Dr. St. Amand die Besonderheiten von Fibromyalgie bei Kindern und wie damit umzugehen ist.
Das Buch ist ab sofort für 14,90€ entweder über unsere Internetseite (http://www.guaifenesin.de/buecher.html) oder im Handel erhältlich.

Demnächst verfügbar: Salicyaltfreie Pflegelinie, BIO und hochverträglich
Ulrike Ischler aus Wien - seit Oktober 2012 Anhängerin der Guaifenesintherapie - entwickelte aus eigener Betroffenheit zusammen mit Experten eine natürliche Basispflegelinie.
Alle „mysalifree" Produkte sind selbstverständlich salicylatfrei und zudem frei von bedenklichen und Inhaltsstoffen mit Allergiepotential.
Wenn Sie über die online-Verfügbarkeit der Produkte informiert werden wollen, schicken Sie ein Mail an u@ischler.com

Achtung: Flohsamen!
Vor einiger Zeit wurde von amerikanischen Betroffenen herausgefunden, dass das Einnehmen von Flohsamen das Guaifenesin unwirksam machen kann.
Flohsamen bilden im Magen eine gallertartige Masse, welche sich um das Guaifenesin legt und so die Freigabe des Medikaments verhindern könnte. Deshalb wird empfohlen Guaifenesin und die Flohsamen so weit wie möglich zeitversetzt zu nehmen.
Mehr Infos unter: http://fibromyalgie-guaifenesin-forum.de/showthread.php?tid=5337

Liebe Grüße
Ihr Team von
www.guaifenesin.de

Newsletter Nr. 16 vom 3.1.2014

Diverse Termine für Fibrotreffen sind in dieser Historie nicht enthalten.

Neues Infoportal zur Guaifenesintherapie:
Seit nun einigen Monaten gibt es ein neues Infoportal zur Guaifenesintherapie. Unter http://www.fibromyalgie-guaifenesin.info findet man nun sehr viele nützliche Informationen rund um die Therapie, häufige Fragen, Hilfen zum Finden von Salizylaten usw. Vielen Dank auch für die Architekten und Verantwortlichen die dies möglich gemacht haben.
Neues Buch zum Thema Kinderfibromyalgie:
Schon vor einiger Zeit hat das Team um Dr. St. Amand ein Buch über Fibromyalgie bei Kindern herausgebracht. Dies wurde nun ins Deutsche übersetzt und wird voraussichtlich im Frühjahr 2014 in Deutschland erscheinen und dann auch über die Internetseite erhältlich sein.
Arbeiten an der Internetseite:
Im Augenblick werden Wartungsarbeiten an der Internetseite durchgeführt, was dazu führt, dass sie nicht auf dem neuesten Stand ist. Wir hoffen jedoch, dass dies bald behoben werden kann.
Auch möchten wir die Rezeptmappen, welche von der Selbsthilfegruppe im Nordschwarzwald für die Hypoglykämie Diät hergestellt wurden, im Onlineshop verkaufen. Diese werden dann für 10€ (+1€ Porto) zu bekommen sein.
Dora Maier im Ausland:
Die Gründerin der Internetseite www.guaifenesin.de ist bis zum 14. Februar im Ausland und kann somit nicht telefonisch erreicht werden. Jedoch werden E-Mails auch weiterhin beantwortet und der Verkauf im Onlineshop läuft ohne Unterbrechung weiter.
Liebe Grüße
Ihr Team von
www.guaifenesin.de


Newsletter Nr. 15 vom 19.06.2013


Infoabend in Tuttlingen:
Am Freitag dem 21.06.2013 findet um  19 Uhr ein Informationsabend zum Thema Fibromyalgie und Guaifenesintherapie in 78532 Tuttlingen statt. Dort wird Dora Maier sprechen. Der Eintritt ist natürlich kostenlos und jeder ist gerne eingeladen. Die genaue Adresse, Ansprechpartner usw. finden sich auf der Internetseite unter http://www.guaifenesin.de/selbsthilfe-gruppen.html  


Salicylatsuchmaschine:
Vor einiger Zeit wurde eine Salicylatsuchmaschine von Fibromyalgikern ins Leben gerufen. Mit dieser Suchmaschine kann man beispielsweise überprüfen, ob ein Pflegeprodukt Salicylate enthält. Es ist eine schön gemachte Hilfe zum Suchen von Salicylaten. Jedoch ist auch diese Suchmaschine nicht unfehlbar und man sollte trotz allem selbst lernen Salicylate zu identifizieren.
Der Link: http://www.guaifenesin-hilfe.de/salsearch/


Mucinex Generika:
Mittlerweile ist in den USA ein Generika von Mucinex auf den Markt gekommen. Es ist ebenfalls ein langzeitwirkendes Guaifenesin mit 600mg. Das Produkt des Herstellers Perrigo heißt: „Guaifenesin Extended Release Tablets". Es enthält kein Aluminium, jedoch enthält es Zucker als Füllmittel. Dr. St. Amand prüft im Augenblick in wieweit dies die Hypoglykämiediät beeinflusst.
Genaue Produktinformationen gibt es unter: http://www.drugs.com/otc/116940/guaifenesin-extended-release.html


Mucinex aus England:
Es gibt eine englische Onlineapotheke durch welche man Mucinex bestellen kann. Hier hat man den Vorteil, dass man kein Rezept braucht und es auch keine Probleme mit dem Zoll gibt. Sie haben auch kurzwirksames Guaifenesin im Angebot:
http://www.detoxpeople.eu/index.php?l=product_list&c=26

Wichtiger Nachtrag:  
Es geht um das heikle Thema" Bezug von Mucinex". Dabei handelt es sich um ein in Deutschland nicht zugelassenes Arzneimittel und es darf nach Deutschland nur mit einem ärztlichen Rezept von einer Apotheke über die  „Internationale Apotheke" als Einzelimport eingeführt werden. Auch eine Mitnahme aus den USA ist jeweils nur für den Eigenbedarf zulässig. Alles andere ist illegal und es ist einfach nicht korrekt, auf eine englische Versandapotheke hinzuweisen.

Liebe Grüße
Ihr Team von www.guaifenesin.de

Newsletter Nr. 14 vom 13.3.2013

Neues auf der Internetseite:
In den letzten Wochen wurde einiges auf der Internetseite erneuert und verbessert. Unter anderem wurden verschiedene neue Bilder und Grafiken eingefügt um den Text besser zu illustrieren. (Zum Beispiel hier:
lt http://www.guaifenesin.de/allgemeines-ueber-salizylate.html oder hier: lt http://www.guaifenesin.de/allgemeines-1.html  ) Auch wurde ein neues Logo eingefügt und die Rechtschreibung überarbeitet. Vielen Dank hierfür an alle Mitwirkenden.


Hypoglykämie - Senf ohne Zucker:
Es ist oft schwer fertige Nahrungsprodukte ohne Zucker für die Hypoglykämie Diät zu finden. So enthält mittlerweile auch der Senf von Aldi Zucker. Deshalb haben wir als Hilfe hier 4 Senfsorten ohne Zucker. Man findet diese beispielsweise bei Kaufland:
Pikarome "Dijon Senf" original
Pikarome "Französischer Senf" Rotisseur
Kim - Delikatess Senf "Mittelscharf"
Tonoli - Delikatess-Senf "mittelscharf"



Onlineshop:
Auch hier gibt es verschiedene Änderungen zum Jahresbeginn. Wir weisen jetzt auch die Mehrwertsteuer aus. Auf Grund von verschiedenen Problemen versenden wir keine Ware mehr an Packstationen und versenden an Neukunden nicht mehr auf Rechnung.


Liebe Grüße
Ihr Team von
www.guaifenesin.de

Newsletter Nr. 13  vom 13.12.2012
Mit diesem letzten Newsletter im Jahr 2012 möchten wir allen Interessierten an der Guaifenesintherapie eine gesegnete Weihnachtszeit und ein frohes, gesundes Jahr 2013 wünschen.

Achtung vor versteckten Salizylaten
In letzter Zeit gibt es immer mehr verstecke Salizylate an Orten, wo sie nicht vermutet werden. Ein besonderes Auge sollte man auf Papier-Taschentücher und Toilettenpapier werfen. Mittlerweile enthalten viele von ihnen Kamille, Menthol oder Aloe Vera und können somit das Guaifenesin blockieren. Oft sind diese Inhaltsstoffe nicht sofort sichtbar. Deshalb sollte man beim Einkaufen ganz genau hinsehen.

Malz in Eiweißbroten
„Lowcarb" oder Eiweißbrote sind gerade sehr in Mode und scheinen für die Hypoglykämiediät geeignet zu sein. Jedoch ist Vorsicht geboten. Oft werden diese Brote mit Malz, Maltose, oder Malzsirup gefärbt, um die typische dunkle Farbe zu bekommen. Auch bei anderen sehr dunklen Vollkornbroten ist dies oft der Fall. Wir haben beobachtet, dass verschiedene Patienten mit Hypoglykämie deutlich darauf reagiert haben. So ist es oft besser ein „normales" Vollkornbrot zu essen, als ein mit Malz gefärbtes.


Infoflyer zum Ausdrucken
Seit einiger Zeit gibt es einen Flyer, welcher auf zwei Din-A4 Seiten, alles Wichtige rund um die Guaifenesintherapie zusammenfasst. Er wurde von Mitarbeitern des Fibromyalgie-Guaifenesin-Forums erstellt und uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt. Dieser Flyer eignet sich sehr gut zum Weitergeben an Interessierte. Unter folgendem Link kann man ihn herunterladen und ausdrucken: http://www.guaifenesin.de/ubersicht_downloads.html  

Liebe Grüße
Ihr Team von
www.guaifenesin.de

Newsletter Nr. 12 vom 18.05.2012

Infovortrag in Hamburg
Am Samstag, den 25. August 2012 wird Dora Maier zusammen mit Annette Grauer zum ersten Mal für eine Infoveranstaltung über die Guaifenesintherapie in Hamburg sein.


Wo: Im Ärztehaus Alsterdorfer Markt 8; 22297 Hamburg
Wann: 25. August 2012; 10h morgens
Anmeldung bei: Dorothea Keymer (Heilpraktikerin)
Tel: 040 - 22 63 48 3-20

Fax: 040 - 22 63 48 3-88
E-Mail: d.keymer@die-natur-heilt-praxis.de


Es wird um Anmeldung an obige Stelle (zur Planung) gebeten.
 
Selbsthilfetreffen
In den nächsten Wochen stehen nach der Sommerpause wieder zahlreiche Treffen der Selbsthilfegruppen an.

Am 22. August 2012 im Siegerland
Am 1. September 2012 in Setzingen

Am 6. September 2012 in Tübingen

Weitere Infos dazu finden sie wie immer auf unserer Internetseite unter: http://www.guaifenesin.de/selbsthilfe_gruppen.html

Liebe Grüße
Ihr Team von
www.guaifenesin.de

Newsletter Nr. 11 vom 1.06.2012

Wenn das Guaifenesin nicht wirkt!
Woran kann es liegen, wenn das Guaifenesin bei Fibromyalgie scheinbar nicht wirkt? Wir haben die 3 häufigsten Ursachen zusammengefasst:

Blockiert durch Salizylate:
Man kann sehr schnell blockieren ohne es zu merken. Verborgene Salizylatquellen gibt es überall: In Pflegeprodukten, welche bis vor kurzen in Ordnung waren und noch genauso aussehen, aber die Inhaltsstoffe geändert haben; in Tees; in Pflanzensäften bei der Gartenarbeit, etc.

Nicht die richtige Dosis:
Aus Angst vor einer zu starken Erstverschlechterung, nehmen manche Patienten eine zu niedrige Guaifenesindosis. Dadurch erreichen sie jedoch leider keine merkliche Verbesserung. Sie müssten die Dosis erhöhen, bis sie eine Erstverschlechterung haben, erst dann wirkt das Guaifenesin richtig.

Hypoglykämie vergessen:
75% der weiblichen Fibromyalgiker haben entweder eine Hypoglykämie oder Zuckergelüste. Alle Symptome, welche hierdurch entstehen, bleiben selbst bei erfolgreicher Guaifenesintherapie erhalten. Deshalb ist hier das genaue Einhalten der Diät notwendig. So ist zu empfehlen, dass jeder die Diät wenigstens für 2 Monate macht, um herauszufinden ob man eine Verbesserung durch diese Diät erreicht.

Urlaub (2.06. - 17.06)
In den ersten 2 Juniwochen ist das Team von
www.guaifenesin.de im Urlaub. Das heißt, dass in dieser Zeit weder Bücher, noch Kapseln oder Kapselmaschinen versendet werden. Auch wird Dora Maier nicht telefonisch zu erreichen sein. E-Mails werden eingeschränkt beantwortet.

Tee
Da sehr viele Personen durch Tees blockiert wurden, hat Dr. St. Amand seine Sichtweise bezüglich Tees geändert. Nun rät er gänzlich davon ab irgendeinen Tee zu trinken. Man soll lieber darauf verzichten um das Blockieren des Guaifenesin‘s nicht zu riskieren.

Liebe Grüße
Ihr Team von
www.guaifenesin.de

Newsletter Nr. 10 vom 28.04.2012
Interne Prüfung – ist abgeschlossen mit positivem Ergebnis

Neue Selbsthilfegruppe im Siegerland
Wir freuen uns darüber, dass in der Nähe von Siegen eine neue Guaifenesin-Selbsthilfegruppe gegründet wurde. In dieser Gruppe sind mehrere Personen, welche schon einige Erfahrung mit der Therapie haben. Ihr erstes Treffen ist in Herdorf / Kreis Altenkirche
am Mittwoch, dem 9. Mai 2012 um 18 Uhr.  Alle Interessierte sind herzlich eingeladen. Für weitere Infos siehe:
lt http://www.guaifenesin.de/selbsthilfe_gruppen.html  

Pulverkapseln vs. Mucinex
In letzter Zeit gab es einige Diskussionen bezüglich der Frage, welches Guaifenesin man nehmen soll. Das in Kapseln abgefüllte, kurzzeitig wirkende, pulverförmige Guaifenesin oder das amerikanische langzeitwirkende Mucinex?
Die Antwort ist: Man kann beides benützten! Beide Arten von Guaifenesin sind wirksam und man kann die Therapie erfolgreich mit ihnen durchführen. Dies können wir auch aus eigener Erfahrung bestätigen. Jedoch haben beide Vor- und Nachteile, welche hier kurz aufgelistet werden:
Pulverförmiges deutsches Guaifenesin in Kapseln:
+ frei verkäuflich in Deutschland
+ sehr viel billiger (bei selbstgemachten 600mg Kapseln bis zu 30x)
- nur kurzzeitig wirksam. 85% des Pulvers ist nach 5h aufgebraucht, deshalb sollte man 3-4x täglich nehmen um die beste Wirkung zu erzielen.
Mucinex:
+ lange wirksam (12h) deshalb nur 2x am Tag einnehmen
+ bei sehr niedriger Dosierung kann es einfacher in der Handhabung sein
- in Deutschland braucht man normalerweise ein Privatrezept um es zu bekommen
- sehr viel teurer
- enthält Zusatzstoffe (wie Aluminium), welche problematisch sein können

Selbsthilfegruppen in Österreich und anderswo?
Verschiedene Personen haben in den vergangenen Wochen angefragt, ob es nicht in Österreich eine Guaifenesin-Selbsthilfegruppe gibt. Deshalb würden wir uns sehr freuen, wenn in Österreich eine solche Gruppe gegründet werden würde. Falls sie etwas Erfahrung mit der Guaifenesintherapie haben, in Österreich wohnen und bereit wären in einer Selbsthilfegruppe mitzuarbeiten, dann dürfen Sie sich gerne bei uns melden.
Auch gibt es ähnliche Anfragen aus vielen Teilen Deutschlands. Wenn sie sich eine Guaifenesin-Selbsthilfegruppe vor Ort wünschen, und bereit sind hier Verantwortung zu übernehmen, so unterstützen wir sie sehr gerne mit Rat und Tat. Gerne kommt Dora Maier für Vorträge auch bis an die Nordsee.  

Guaifenesinvortrag in Spaichingen (Kreis Tuttlingen)
Am Freitag den 11. Mai 2012 um 19.30 Uhr findet zum ersten Mal ein Vortrag von Dora Maier zum Thema Fibromyalgie und Guaifenesin in Spaichingen (im Kreis Tuttlingen) statt. Jeder der in der Nähe wohnt, ist herzlich dazu eingeladen. Weitere Infos unter:
http://www.guaifenesin.de/selbsthilfe_gruppen.html
Liebe Grüße
Ihr Team von
www.guaifenesin.de

Newsletter Nr. 9 vom 22.12.2012
Alternativen zu ASS?
Immer wieder werden wir gefragt, ob es ein alternatives Medikament an Stelle von ASS gibt, da dieses ja Salizylsäure enthält. Hier gibt es den Stoff Clopidogrel, welcher ganz ähnlich wie ASS wirkt, jedoch keine Salizylate enthält. Er wird auch teilweise in Kombination mit ASS verwendet und wird auch verschrieben. Man findet es unter dem Markennamen Plavix, oder Iscover (des Weiteren gibt es noch verschiedene Generika). Jedoch ist zu bedenken, dass Clopidogrel deutlich teurer ist als ASS. Falls sie erwägen von ASS umzusteigen, sprechen sie einfach darüber mit ihrem Arzt.  

Mucinex in der Schweiz
Durch das Bemühen einer Betroffenen in der Schweiz, gibt es jetzt auch die Möglichkeit dort das amerikanische langzeitwirkende Guaifenesin zu beziehen. Dies ist über die internationale Victoria-Apotheke in Zürich möglich. Mitglieder der Guaifenesin-Gruppe Schweiz bekommen dort einen Rabatt von 15%, auch benötigt man dazu kein Rezept. Jedoch bleibt der Preis deutlich höher als beim kurzzeitig wirkenden Guaifenesin. Für weitere Infos:
http://www.guaifenesin.de/files/mucinexbestellunginderschweiz.pdf

Rasierer und Co.
In letzter Zeit wurden immer mehr Rasierer mit Aloe hergestellt, so dass es gar nicht mehr so einfach war Nassrasierer zu finden, welche frei von Salizylaten sind. Deshalb haben wir neu auch Nassrasierer in unsere Liste mit salizylatfreien Pflegemitteln aufgenommen. Dazu wurden auch neue Rasiergels und Rasierschäume der Liste beigefügt.
Die Liste findet man unter:
http://www.guaifenesin.de/liste_mit_salizylatfreien_pflegemitteln.html

Diät: Topinambur, die etwas andere Kartoffel
Topinambur (Helianthus tuberosus) ist eine Wurzelknolle, welche eng mit der Sonnenblume verwandt ist. Wie diese besitzt sie auch wunderschöne, jedoch kleinere gelbe Blüten. Die Knolle ist bestens für die Diät geeignet, da sie sehr viel Inulin besitzt, ein Stärkeersatzstoff, welcher vom Körper nicht direkt verdaut werden kann und somit den Blutzuckerspiegel nicht verändert. Man kann dieses Rhizom sowohl roh in Salaten essen, als auch kochen oder wie Kartoffeln frittieren. Zudem kann Topinambur sehr einfach im eigenen Garten angebaut werden. Die Knollen gedeihen in fast jedem Boden und auch Winter bis zu -30°C werden ertragen.  Man findet sie auf Wochenmärkten, in Bio-Läden oder großen Supermärkten.

Dora Maier im Ausland
Vom 31.01.2012 bis zum 23.03.2012 wird Dora Maier nicht in Deutschland sein. Das heißt, dass man sie in dieser Zeit nicht telefonisch erreichen kann. Auch wird kein Versand von Kapseln oder Kapselmaschinen möglich sein. E-Mails können jedoch auch weiterhin beantwortet werden.
Liebe Grüße
Ihr Team von
www.guaifenesin.de

Newsletter Nr. 8 vom 12.10.2014

Interne Prüfung – durchgeführt  
Mucinex und anderes Guaifenesin aus dem Internet
Mittlerweile ist es möglich Mucinex zu erschwinglichen Preisen und ohne Rezept im Internet zu beziehen. Auf der Seite
www.biovea.com kann man 1200mg Mucinex - 44 Tabletten (langewirkendes Guaifenesin aus USA) beziehen. Dieses ist zwar im Moment vergriffen, sollte jedoch ab November wieder zu bekommen sein. Des Weiteren kann man dort günstig kurzwirkende 400mg Guaifenesintabletten (200 St.) beziehen.
http://www.biovea.com/de/results.aspx?PageNo=1&KW=Guaifenesin

Liebe Grüße
Ihr Team von
www.guaifenesin.de

Newsletter Nr. 3 bis Nr. 7 sind nicht aufgeführt, da inzwischen nur veraltete Info’s enthalten sind

Newsletter Nr. 2 vom 25.09.2010
Sukrin
Immer wieder fragen zahlreiche Betroffene nach einem möglichen Zuckerersatzstoff. Einige haben früher schon SPLENDA benutzt, jedoch ist dies in Deutschland sehr schwer zu bekommen und die meisten anderen Süßstoffe sind sehr problematisch beim Kochen oder Backen. So haben wir nach einem Ersatz gesucht und SUKRIN gefunden. Sukrin besteht aus Erythrit, einem natürlichen Zuckeraustauschstoff. Seine Konsistenz ist ungefähr gleich wie Zucker und kann auch dementsprechend verwendet werden.  Dieser Zuckerersatz erhöht den Blutzucker nicht und hat einen GI von 0. Jedoch muss beachtet werden, dass Sukrin weniger süß ist als Zucker oder SPLENDA und man deshalb mehr davon braucht als von vergleichbaren Stoffen. Der  Preis für 500g liegt zwischen 7€ und 15€. Wir haben einen direkten Link auf der Internetseite.

Zusammenfassung der Internetseite und des Buches
Unter der Rubrik Ressourcen/Downloads haben wir jetzt neu eine Zusammenfassung der Guaifenesintherapie als PDF. Diese kann heruntergeladen werden und ausgedruckt werden. Das eignet sich besonders zum weitergeben an Personen welche kein Internetzugang haben.
Hier der Link:
http://www.guaifenesin.eu/ubersicht_downloads.html

Neue Produkte in der Liste mit den Salizylat freien Körperpflegeprodukte
Es wurde ungefähr 6 neue Produkte in die Liste aufgenommen. Sie finden die Liste unter diesem Link:
http://www.guaifenesin.eu/liste_mit_salizylatfreien_pflegemitteln.html
Liebe Grüße
Ihr Team von
www.guaifenesin.de

Newsletter Nr. 1 vom 13.09.2010
Treffen der Fibromyalgie-Selbsthilfegruppe am 18. September 2010 in Setzingen
-  Zu diesem Treffen wird u.a. eine Visagistin und Kosmetikberaterin kommen, welche  zum Thema Kosmetikartikel ohne Salizylate sprechen wird.
-  Es werden auch noch Personen gesucht, welche zum Treffen etwas zum Essen für die Pause mitbringen könnten. Das Essen sollte Diätkonform sein und einen Zettel beiliegen haben, auf dem steht ob es für die Strenge oder die Liberale Diät geeignet ist. Es wäre auch nett wenn diejenigen, welche was mitbringen möchten dies vorher bei Dora Maier melden. Das würde die Planung sehr erleichtern. Vielen Dank im Voraus.
- Falls jemand Produkte hat, welche auf Salizylate untersucht werden müssen, so kann man sie gern mitbringen und sie werden direkt vor Ort kontrolliert.
- Wenn jemand noch eine Mitfahrgelegenheit sucht oder von Bahnhof abgeholt werden soll, dann melden Sie sich bitte einfach direkt bei Dora Maier entweder telefonisch (07345/7666) oder per E-Mail.
Hier nochmals die allgemeinen Infos zusammengefasst:
Wo:   Evangelisches Gemeindehaus (Kirchstraße 9), in 89129 Setzingen
Wann: 18.09.10 um 14h

Kochbuch Hypoglykämie
Wie es auch auf der Internetseite steht, so haben wir vor in Zukunft ein Buch über Hypoglykämie herauszubringen. Da der Rezeptteil den meisten Platz einnehmen soll, würden wir uns sehr über Rezepte freuen. Also falls jemand gute, eigene Rezepte für die Diät hat (egal ob streng oder liberal), dann kann er Sie gern an obige E-Mailadresse schicken.
Bei Fragen, Anmerkungen, Kritik oder Vorschlägen dürfen sie sich wie immer gern an uns wenden.
Liebe Grüße
Ihr Team von www.guaifenesin.de


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü